IMAD – Internationale Musiktage

Über das Festival
Drei Wochen voll von Konzerten mit internationalen Größen, mit eigenen Paderborner Ensembles und Musikern, mit großen Domkonzerten und außergewöhnlichen Formaten stehen vom 9. bis zum 30. September 2022 auf dem Programm der ersten Ausgabe von IMAD – Internationale Musiktage am Dom. Renommierte und hochkarätige Künstlerinnen und Künstler sind nach Paderborn eingeladen, um das neue Festival IMAD auch über die Stadt hinaus als Leuchtturm geistlicher Musik erstrahlen zu lassen. Der Hohe Dom zu Paderborn steht dabei als diözesanes und regionales Zentrum der Kultur und Kirchenmusikpflege im Mittelpunkt. Die großen Chöre der Dommusik und die Domorgel, die zu den größten Orgelanlagen Deutschlands zählt, leisten einen gewichtigen Beitrag in Konzerten und Gottesdiensten. In Gastspielen und in der „Langen Nacht der Kirchen“ werden auch weitere Kirchenräume und besondere Orte wie die Marktkirche sowie die Kaiserpfalz einbezogen und geben einen atmosphärisch ebenso passenden wie einmaligen Rahmen.
Zu den zahlreichen Highlights gehören ein Konzert von „VOCES 8“, einem weltweit führenden Vokalensemble, das in London beheimatet ist, David Briggsaus New York hat die „Auferstehungs-Sinfonie“ von Gustav Mahler für die Orgel bearbeitet und führt dies mit dem Chor der Dommusik und einem Projektchor auf. Aus London reist der weltbekannte Westminster Cathedral Choir zu einem Gastspiel an und auch der WDR-Rundfunkchor singt ein Konzert in Paderborn. Der krönende Abschluss wird das Requiem von Guiseppe Verdi sein, dem sich die Domkantorei und die Nordwestdeutsche Philharmonie unter der Leitung von Domkapellmeister Thomas Berning widmen.
Weitere Informationen auch unter www.imad-festival.de

 


Datum und Uhrzeit

Fr. 09.09.2022
bis Fr. 30.09.2022


Location

Dom Paderborn
33098 Paderborn